Nanu? Nano!

Selbst nach sorgfältiger Wäsche und Politur wirkt der Lack Ihres Fahrzeugs stumpf und matt? Unter einem Mikroskop erkennt man, warum: Durch kleine Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche wird das auftreffende Licht in verschiedene Richtungen abgelenkt. So fehlt der brillante Glanzeffekt einer wirklich spiegelglatten Oberfläche. Zudem bleiben Schmutzpartikel leichter haften.

Hier hat die Forschung ein wirksames Gegenmittel gefunden. Zunächst wird der Lack mit einer Feinschleifpaste behandelt. Grobe oberflächliche Kratzer werden so beseitigt.

Im zweiten Durchlauf kommt eine Antihologramm-Politur zum Einsatz. Deren Schleifpartikel messen gerade einmal 0,2 Mikrometer. Das sind 0,0002 Millimeter und weit weniger als das menschliche Auge wahrnehmen kann. Das bringt den Lack auf Hochglanz.

Um diesen Effekt langfristig zu bewahren, wird jetzt noch die 1-K-Nano-Versiegelung aufgebracht. Sie ist extrem dünn, ca. 0,000005 mm, verbindet sich dadurch aber ausgesprochen fest mit der Lackoberfläche. So ist Ihr Lack für lange Zeit gegen Witterungseinflüsse geschützt. Wasser perlt einfach ab – und nimmt den Schmutz gleich mit. 

Auf Wunsch setzen wir bei Ihrem Pflegeprogramm gerne auf den Nano-Effekt. Natürlich beraten wir Sie im Vorfeld ausführlich. 

 

 

Brillanz - Autopflege & SmartRepair | Impressum |